Kontoservice für Vermieter

Bequemes Verwalten von Mietsicherheiten

Davon profitieren Sie als Vermieter:

  • Ansprechpartner vor Ort
  • direkte telefonische Erreichbarkeit
  • Full-Service für Sie und Ihre Mieter
  • marktübliche Verzinsung
  • keine Kosten für Ihre Mieter
  • Datensicherung und Datensicherheit
  • technische Unterstützung bei der Datenübernahme
  • Reduzieren des Verwaltungsaufwandes und der EDV-Kosten

 


Verwalten Ihrer Mietsicherheiten

Unsere Leistungen

  • sämtliche Mietsicherheiten auf einem Konto
  • Kontoauszug bei Umsatz
  • Aussagekräftige Bestandslisten
  • verlässliche Daten
  • Einrichten eines Mietkautionssammelkontos
  • Steuerbescheinigungen automatisiert
  • kompletter Mieter-Schriftverkehr durch uns
  • Automatisierte Abrechnungen wie  

• Abrechnung Vollauszahlung einer Mietsicherheit
• Abrechnung Teilauszahlung einer Mietsicherheit
• Abrechnung Endauszahlung einer Mietsicherheit
• Abrechnung für Auszahlung kapitalisierter Zinsen
• Steuerbescheinigung für Zinserträge


Konditionen

Top-Qualität zu einem fairen Preis - Stand: 27.02.2017

Preise gültig ab 24. Februar 2017
Kontoneueröffnung Mietkautionssammelkonto
Konto eröffnen für 1 bis 9 Mieter einmalig pauschal 15 Euro
Konto eröffnen ab 10 Mieter - 
als Gebühr nach Zeitaufwand einmalig  
pro Stunde         nach Zeitaufwand
67,80 €              
Bestandsgebühren
Bestandsgebühr pro Mieter                                                 unabhängig vom Zeitpunkt der Kontoeröffnung pro Jahr 0,49 €
Arbeitsposten
Einzahlung, Teileinzahlung, Teilauszahlung, Verfügung, Zinsauszahlung
pro              Arbeitsposten 0,37 €
jede Vollauszahlung bzw. Endauszahlung inkludiert 3 Arbeitsposten wie Zinsbuchung, Kapitalertragssteuerbuchung, Auszahlung pro Voll- bzw. Endauszahlung
1,11 €
Abrechnung    
Die Abrechnung erfolgt monatlich nachträglich jeweils am 1. des Folgemonats.  
 

Einlagensicherung und Institutsschutz

Die Volksbank Lübeck eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen. Als institutsbezogene Sicherungssysteme haben beide Einrichtungen die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den ihnen angeschlossenen Instituten abzuwenden oder zu beheben (Institutsschutz). Alle Institute, die diesen Sicherungssystemen angeschlossen sind, unterstützen sich gegenseitig, um eine Insolvenz zu vermeiden. Über den Institutsschutz sind auch die Einlagen der Kunden – darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen – geschützt.