Aktuelle Informationen für Gewerbetreibende, Selbständige und Unternehmen

Stand vom 09.04.20

Wir stehen Ihnen zur Seite – auch in Zeiten der Corona-Pandemie. Die aktuelle Situation bringt besondere Belastungen für Unternehmer und Gewerbetreibende mit sich. Diesen Herausforderungen müssen Sie sich jedoch nicht alleine stellen. Die Volksbank Lübeck eG möchte Sie dabei bestmöglich unterstützen. Gemeinsam finden wir Lösungen, um finanzielle Engpässe zu überbrücken und die aktuelle Krise zu meistern.

Als Übersicht und Orientierung für Ihre jeweiligen Fragestellungen empfehlen wir folgendes Vorgehen. 

Wie erhalte ich als Gewerbetreibender und Unternehmer finanzielle Hilfe?

Warum soll ich den Kundenbetreuer meiner Hausbank vorher kontaktieren?

Als starker Partner an Ihrer Seite ist eine schnelle und unbürokratische Hilfe für Sie jetzt existenziell wichtig. Daher haben wir für unsere langjährigen Firmenkunden verschiedene Anforderungen je nach individuellem Bedarf geschaffen. Z.B sind für eine Tilgungsaussetzung andere Anfordungen an Unterlagen notwendig als für eine Liquditätshilfe.

Bei einer Krediterhöhung kann eine Planungsrechnung des zuständigen Steuerberaters sinnvoll sein, ist bei uns aber bis zu einer bestimmten Antragshöhe, kein Muss. Dieser zusätzliche Kredit sollte Angaben hinsichtlich der Höhe, Laufzeit und Zinsgestaltung beinhalten.

Kommt man zu dem Ergebnis, dass Fördermittel beantragt werden sollen, helfen wir Ihnen durch eine schnelle Vorfinanzierung und bringen den Antrag, unter Beachtung der einzureichenden Unterlagen (i.d.R. Jahresabschluss und aktuelle BWA), auf den Weg.

Daher lohnt sich ein Kontakt zum Firmenkundenbetreuer*innen.
Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner*innen.

Welche Unterlagen werden benötigt?

 

  • kurze schriftliche Beschreibung der Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Ihr Unternehmen
  • Jahresabschlüsse / Einnahmen-Überschuss-Rechnungen 2018, 2019 (wenn schon vorhanden)
  • Betriebswirtschaftliche Auswertung 31.12.2019 (inklusive Summen- und Saldenliste)
  • Ermittlung des Kreditbedarfs anhand einer Maßnahmen- und Liquiditätsplanung für die nächsten 12 Monaten

 

Zusätzlich benötigen wir eine Selbstauskunft. Hier zum Download.
 

Jede Unterstützung stellt eine individuelle Kreditentscheidung dar. Gegebenenfalls sind dafür weitere Unterlagen und Informationen erforderlich.

Wie übermittle ich den Antrag an meine Hausbank?

 

Senden Sie bitte Ihren Antrag per E-Mail an Ihren Firmenkundenbetreuer*innen.

Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner*innen.


Welche Maßnahmen sind noch sinnvoll?

Steuerstundungen beantragen

Kontaktieren Sie Ihr Finanzamt oder Ihren Steuerberater, um über die Möglichkeit von Steuerstundungen zu sprechen. Die Finanzbehörden aller Bundesländer wurden aufgefordert, pragmatische Maßnahmen umzusetzen, um die wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus zu mildern.

Hierzu zählen:

  • Es wird den Finanzbehörden erleichtert, Stundungen von Steuerschulden zu gewähren.
  • Bei betroffenen Unternehmen wird auf Vollstreckungsmaßnahmen und Säumniszuschläge bis Ende des Jahres 2020 verzichtet. Stundungen können frühzeitig beantragt werden.
  • Anpassungen von steuerpflichtigen Vorauszahlungen werden erleichtert.
     

Weitere Kreditprogramme nutzen

Folgende Förderprogramme von Bund und Ländern stehen Ihnen zur Verfügung:

Bundesweite Maßnahmen der KfW

Die staatliche KfW-Bankengruppe stellt ein Sonderprogramm bereit, um die Versorgung von Unternehmen, Selbstständigen und Freiberuflern mit Liquidität zu erleichtern.

Maßnahmen der Landesförderinstitute

Zusätzlich zum Sonderprogramm der KfW-Bankengruppe gibt es regionale Fördermaßnahmen. Die Landesförderinstitute erweitern aktuell ihre Programme.

Maßnahmen der Bürgschaftsbanken

Kredite zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen können durch Ausfallbürgschaften besichert werden. Die Bürgschaftsbanken erhöhen die Bürgschaftsquoten und -obergrenzen.

Förderkredit der VR Smart Finanz

Bis zu 100.000 Euro Corona-Soforthilfe für Ihr Unternehmen

 

Gemeinsam mit unserem Partner VR Smart Finanz bieten wir Ihnen im Rahmen des „KfW-Sonderprogramms 2020 – etablierte und junge Unternehmen“ mit dem VR Smart flexibel Förderkredit eine schnelle Kreditlösung bis 100.000 Euro zur Überbrückung von finanziellen Engpässen.

Hier mehr erfahren.

 

Weitere Informationen

Der nachfolgende Link "Mehr Informationen zu den Kreditprogrammen" führt Sie direkt zum Portal FörderWelt unseres Partners DZ BANK. Dort erhalten Sie alle Informationen zu den genannten Förderprogrammen. Über eine integrierte Ansprechpartnersuche können Sie über das Portal direkt Kontakt zu uns aufnehmen. Alternativ sind unsere Firmenkundenberater, wie gewohnt persönlich über alle digitalen und telefonischen Kontaktwege, erreichbar und besprechen mit Ihnen gerne alle weiteren Schritte.

So können Sie die Förderung beantragen

Anträge können ab sofort gestellt werden

Die Anträge für die Sonderprogramme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und die Fördermaßnahmen der Landesförderinstitute können ab sofort bei Ihrer Volksbank Lübeck eG gestellt werden. Voraussetzung ist, dass Ihr Unternehmen bis zum 31. Dezember 2019 nicht in Schwierigkeiten war. Informationen zum Antrag bei den Bürgschaftsbanken erhalten Sie ebenfalls von Ihrer Volksbank Lübeck eG.

Diese Unterlagen benötigen Sie

Bitte nehmen Sie folgende Unterlagen mit ins Gespräch:

  • eine Kurzbeschreibung der Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Ihr Unternehmen,
  • die letzten beiden vorliegenden Jahresabschlüsse (2017 und 2018 oder 2018 und 2019),
  • eine Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) inklusive Summen- und Saldenliste von Dezember 2019 oder aktueller,
  • einen Verbindlichkeitenspiegel (Darlehensstand, Zinssatz, Rückzahlungsmodalitäten),
  • eine Liquiditätsplanung für die kommenden 12 bis 18 Monate.


Gegebenenfalls werden weitere Informationen für die Kreditentscheidung benötigt.

Häufige Fragen

Wer kann Hilfe beantragen?

Unternehmen, Konzerne, Selbstständige und Freiberufler können die Unterstützungsleistungen und Förderprogramme in Anspruch nehmen. Dabei unterscheiden sich die Programme jeweils für junge und etablierte Unternehmen.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um Hilfe zu erhalten?

Wichtig ist, dass Ihr Unternehmen vor dem 1. Januar 2020 keine Liquiditätsschwierigkeiten hatte und geordnete wirtschaftliche Verhältnisse aufwies. Wichtig ist auch Ihre Kapitaldienstfähigkeit. Das heißt: Sie müssen weiterhin in der Lage sein, Ihre Kredite zurückzuzahlen.

Wer kann mich zu den Fördermaßnahmen beraten?

Ihre persönlichen Firmenkundenberater sowie unsere Kollegen aus dem Kunden-Service-Center stehen Ihnen für alle Fragen zur Verfügung. Sie besprechen mit Ihnen die weitere Vorgehensweise bei Beantragung der Fördermaßnahmen.

Unsere Firmenkundenbetreuer*innen sind für Sie da: