Azubis bei uns

Mehr als eine Lehre – unsere Azubis packen mit an

Azubis können bei uns richtig was erleben. Mit unseren Azubiprojekten tauchen die Auszubildenden in die Finanzwelt ein und tragen früh Verantwortung.

Unsere Azubis stellen sich vor

Malte Steen

Hallo mein Name ist Malte Steen und ich habe nach dem Abitur meine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Volksbank Lübeck im August  2016 angefangen.

Schon während meiner Schulzeit wusste ich, dass ich gerne in der Finanzwelt arbeiten möchte und absolvierte im Sommer 2015 ein freiwilliges Praktium bei der Volksbank Lübeck. Hier habe ich bereits einen super Einblick in die Arbeit eines Bankers bekommen. Da mir das Praktikum sehr gut gefallen hat, stand meine Entscheidung fest wo ich gerne meine Ausbildung starten möchte. Schon vor Ausbildungsstart wird man durch verschiedene Veranstaltungen mit den Ausbildern, der Bank und den anderen Azubis vertraut gemacht. So kann man auch bereits erste Kontakte knüpfen. Während der Ausbildung hat man durch die Arbeit in der Bank, sowie durch den Berufsschulunterricht einer guten Mix aus Theorie und Praxis. In der Bank durchläuft man außerdem verschiedene Abteilung, was die Ausbildung ebenfalls noch interessanter und abwechslungsreicher macht.

Die Ausbildung hat bis jetzt meine Erwartungen mehr als erfüllt und ich freue mich auf weitere spannende Jahre in der Volksbank Lübeck.

Jenny Mögenburg

Hallo, mein Name ist Jenny Mögenburg und ich bin 27 Jahre alt.
Seit dem Jahr 2016 bin ich Auszubildende zur Bankkauffrau in der Volksbank Lübeck in Teilzeit. Für mich ist es bereits die zweite Ausbildung. Vor genau 10 Jahren habe ich nach meinem Realschulabschluss meine Lehre zur Hotelfachfrau begonnen und erfolgreich abgeschlossen. Besonders der Kundenkontakt und die Arbeit mit den Menschen haben mir schon damals sehr viel Spaß gemacht. Nach meiner Ausbildung habe ich noch einige Jahre in einem großen Hotel an der Ostsee gearbeitet und selbst einen Ausbilderschein erworben. Dass ich nochmal Azubi werde hätte ich damals nicht gedacht.

Mit der Geburt meines Sohnes im Jahr 2014 ließ sich das Familienleben nur schlecht mit den Schichtzeiten in der Hotellerie vereinen. Darum habe ich mich entschlossen nochmal etwas ganz Neues zu wagen. Während ich mein Fachabitur nachholte, überlegte ich in welche Richtung ich mich beruflich verändern möchte. Da mich die Finanzwelt schon immer faszinierte und ich weiterhin mit Menschen zusammenarbeiten wollte, fiel mir die Wahl zur Bankkauffrau nicht schwer.

Ich habe mich bei der Volksbank Lübeck beworben, weil ich mich mit dem genossenschaftlichen Prinzip verbunden fühle und hier der Kunde im Vordergrund steht.
Bereits  vor dem Ausbildungsbeginn wurde ich zu verschiedenen Veranstaltungen, wie dem Infoabend oder der Weihnachtsfeier eingeladen. Dadurch fühlte ich mich von Anfang an herzlich aufgenommen und konnte schon früh Kontakt zu anderen Kollegen knüpfen.
Ich arbeite jetzt fast ein Jahr bei der Volksbank Lübeck und mein erster positiver Eindruck hat sich bestätigt und weiter verstärkt. Die Ausbildung bringt jede Menge Spaß. Ich fühle mich wohl und weiß, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe. Exkursionen zu Verbundpartnern oder Schulungen mit Auszubildenden aus anderen Regionen sind z.B. kleine Besonderheiten, die den Ausbildungsalltag immer wieder spannend machen.

Ich bin sehr froh, dass ich meine Ausbildung in Teilzeit absolvieren kann. Dadurch habe ich die Möglichkeit Familie und Beruf in Einklang zu bringen und die perfekte Balance zu schaffen.

Till Volgnandt

Hallo, mein Name ist Till Volgnandt und ich bin 20 Jahre alt.

Im August 2016 habe ich meine Ausbildung bei der Volksbank Lübeck begonnen.
Bevor ich die Ausbildung angefangen habe, habe ich meine Fachhochschulreife mit den
Schwerpunkten Sprachen / Wirtschaft an der Friedrich.List-Schule in Lübeck erworben.
Für mich war sofort klar, dass ich meinen Werdegang mit einer Ausbildung fortsetzen werde. Für meinen späteren Beruf waren mir einige Dinge wie der Kundenkontakt, die Flexibilität und dieabwechslungsreiche Arbeit sehr wichtig. Für die Bank Ausbildung habe ich mich entschieden, weil dieser Beruf sehr vielseitig ist und gute Karrierechancen und Zukunftsperspektiven bietet. Hinzukommt, dass ich die Finanzwelt als ein sehr interessantes und wichtiges Thema erachte.

Daraufhin entschied ich mich bei der Volksbank Lübeck zu bewerben. Die Volksbank Lübeck ist eine großartige Bank und ein hervorragender Arbeitgeber / Ausbilder zugleich. Besonders der genossenschaftliche Grundgedanke „Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele gemeinsam!“ reizt mich sehr und ich identifiziere mich mit dem vollkommen. Schon mein Leben lang spiele ich Fußball und bin dadurch ein Teamplayer. Ich bin es daher gewohnt in einem Team zu arbeiten. DieGrundlagen für ein erfolgreiches Team und damit die Zusammenarbeit sind für mich Fairness, Hilfsbereitschaft und Vertrauen. Schon zum Ausbildungsbeginn sind diese Kriterien sofort gegeben und man fühlt sich von Anfang an wohl.

Durch verschiedene Einladungen wie z.B der Azubi Weihnachtsfeier oder dem Informationsabend mit Eltern fühlt man sich sehr gut aufgenommen und Teil des Teams.
Man durchläuft während der Ausbildung viele spannende Bereiche wie z.B den Privat- und
Firmenkundenbereich, dem Immobiliencenter und vielen weiteren Sektoren. Angefangen vom Service und der Beratung bis hin zur Kreditbearbeitung. Die Ausbildung ist durch die Berufsschule, Top-Start sowie das Junior Training sehr abwechslungsreich und flexibel gestaltet. Man lernt nicht nur Dinge für das Bankgeschäft sondernauch für das alltägliche Leben. Mein Antrieb ist es, meine Familie stolz zu machen und mir und meiner zukünftigen Familie eine gesicherte Zukunft schaffen zu können, damit ich mein Leben später so gestalten kann, wie ich es mir vorstelle.

Zurückblickend lässt sich bis zu diesem Zeitpunkt sagen, dass dieser Weg eine sehr gute
Entscheidung war, die ich keines Wegs bereue. Ich freue mich auf eine weitere erfolgreiche, spannende und lehrreiche Zeit in meiner Ausbildung hier bei der Volksbank Lübeck.

Luisa Brandt

Hallo, ich bin Luisa Brandt und seit August 2016 Auszubildende der Volksbank Lübeck. Ich habe mein Fachabitur 2016 an der Friedrich-List Schule für Wirtschaft abgeschlossen. Während meiner Schulzeit habe ich bereits ein vierwöchiges Schulpraktikum bei der Volksbank in Lübeck absolviert. Das Praktikum hat mir sehr viel Freude bereitet und mein Interesse für Wirtschaft weiterhin verstärkt. Während meines Praktikums konnte ich sehr viel über den Beruf als Banker lernen. Ich wurde herzlich von den Mitarbeitern aufgenommen und habe mich von Anfang an wohl gefühlt. So beschloss ich die Ausbildung zur Bankkauffrau hier in der Volksbank Lübeck zu erlernen.

Der Beruf des Bankers ist sehr vielseitig und spannend. Du stehst im engen Kontakt mit Kunden und kannst sie in vielen Lebenslagen beraten. Wir haben auch viele Projekte, Veranstaltungen sowie Seminare, die sehr viele Erfahrungen mit sich bringen. Als Auszubildende durchlaufen wir alle Abteilungen der Bank und bekommen somit einen Einblick in die Welt der Finanzen. Des Weiteren wurden wir vor Ausbildungsbeginn zu gemeinsamen Veranstaltungen unter anderem die Azubi-Weihnachtsfeier und die Führung durch die Bank eingeladen. Dies gab uns die Möglichkeit unsere Mitauszubildenden besser kennenzulernen.

Am liebsten verbringe ich meine Freizeit mit meiner Familie und meinen Freunden. Ich freue mich auf eine aufregende und schöne Zeit hier in der Volksbank Lübeck!

Sina-Sophie Zarp

Hallo, mein Name ist Sina-Sophie Zarp, ich bin 19 Jahre alt und ich habe meine Ausbildung bei der Volksbank Lübeck im August 2017 begonnen. Zu Beginn lasst euch gesagt sein, dass die Volksbank Lübeck nicht wie andere Arbeitgeber ist. Bereits kurz nach der Zusage für den Ausbildungsplatz wurde sich sehr viel Mühe gegeben, dass sich die neuen Azubis untereinander und auch die anderen Kollegen, sowie das Unternehmen  kennen lernen.

Zum Start der Ausbildung begann es für uns mit den HanseDays. Das war die erste Woche, in der uns unsere Ausbilder bestmöglich auf die Arbeit in den jeweiligen Geschäftsstellen vorbereitet haben. Ebenfalls war die eine oder andere abwechslungsreiche Aufgabe dabei, die uns als Azubi-Team noch weiter zusammengeschweißt hat. Der krönende Abschluss war ein Kennlern-Wochenende, an dem alle Azubis und einige Mitarbeiter am ersten Wochenende etwas gemeinsam unternehmen. So lernt man z.B. seinen Chef mal nicht im Anzug und perfekt sitzender Krawatte kennen, sondern auch mal in ganz normalen Blue-Jeans.

Nicolas Heinrich

Moin Moin , mein Name ist Nicolas Heinrich, ich bin 19 Jahre alt und habe meine Ausbildung am 01.08.2017 bei der Volksbank Lübeck begonnen.

Den Grundstein dafür legte ein Gespräch auf der Nordjobmesse in der Musik-und Kongresshalle in Lübeck, auf das ein zweiwöchiges Praktikum folgte. Die Betreuung in dem Praktikum sowie die freundlichen Mitarbeiter haben mich so überzeugt, dass ich mich zum entsprechenden Zeitpunkt online beworben habe. Mein Praktikum bei der Volksbank Lübeck absolvierte ich während meiner Oberstufenzeit auf dem Carl-Jacob-Burckhardt Gymnasium, bevor ich nach Reinfeld in die Immanuel-Kant-Schule gewechselt bin. Dort habe ich 2017 mein Abitur erfolgreich abgeschlossen.

Schon vor Ausbildungsbeginn wurde deutlich, dass die Volksbank Lübeck ein sehr großes Interesse daran hat, dass sich die neuen Azubis als Gruppe finden und sich wohlfühlen. Dafür gab es Veranstaltungen und Kennlernabende, bei denen in lockerer Atmosphäre gegessen und sich unterhalten wurde . Mir schwebten viele Fragen vor: Wie wird die Ausbildung? Wie sind die anderen Azubis und vorallem die Ausbilder und Vorgesetzten? Wie hoch sind die Anforderungen an mich? Schaffe ich es meine Hobbys während der Ausbildung aufrecht zu erhalten? Und die am häufigsten gestellte Frage. Wie viel verdiene ich überhaupt? All diese Fragen klären sich durch Gespräche und die alltägliche Arbeit sowie in den Hanse Days.

Zu beginn der Ausbildung folgten dann die 'Hanse-Days', in denen die Gruppendynamik gestärkt wurde und wir Auszubildenden viele neue Erfahrungen sammeln konnten. Wir lernten viele neue Kollegen und Kolleginnen kennen und konnten schon die ersten Praxiseindrücke sammeln. Danach erfolgte die Aufteilung auf die Geschäftsstellen und die richtige Arbeit begann. Die Kollegen geben einem so viel wie möglich an Tipps und Erfahrungen mit, ohne einen zu überfordern. Dazu kommen Einladungen zu Kundengesprächen bei denen ich zuhören durfte, um mir ein Bild der Genossenschaftlichen Beratung zu machen.

Neben dem Bankalltag und der Berufsschulzeit bietet die Volksbank Lübeck mit Topstart die ideale Berufsbegleitung, bei der praktische und theoretische Themen vorbereitet werden. Dies erleichtert den Alttag und vor allem den aktiven Kundenkontakt.

In meiner Freizeit betätige ich mich sportlich, wobei der Fussball seit mittlerweile 15 Jahren an erster Stelle steht. Natürlich habe ich trotzdem noch ausreichend Zeit um meine Freunde zu sehen und mit diesen viel zu unternehmen.

Alica Boldt

Hallo, ich bin Alica Boldt und seit August 2017 Duale Studentin der Volksbank Lübeck.

Bevor ich meine Ausbildung bei der Volksbank begonnen habe, habe ich mein Abitur am Küstengymnasium in Neustadt absolviert. Während meiner Schulzeit ist mir bewusst geworden, dass ich in die Finanzwelt einsteigen möchte, da ich mich ungemein für Wirtschaft und Mathematik interessiere. Nachdem dieser Entschluss fest stand, habe ich mich um einen Praktikumsplatz bei einer anderen Volksbank in meiner früheren näheren Umgebung gekümmert. Leider war mein Praktikum im Sommer 2016 auf nur eine Woche begrenzt. Doch ich wurde in den unterschiedlichsten Abteilungen eingesetzt, sodass ich mir einen Überblick der Bank und deren diversen Tätigkeiten verschaffen konnte. Nachdem ich mein Praktikum hinter mich gebracht hatte, wusste ich, dass ich mich bei der Volksbank bewerben werde. Durch Recherchen im Internet habe ich erfahren, dass bei der Volksbank Lübeck auch ein Duales Studium möglich ist. Sowohl früher als auch heute, empfinde ich diese Option als sehr wichtig. Studieren kam für mich prinzipiell in Frage, allerdings wollte ich so schnell wie möglich in das Berufsleben der Finanzwelt einsteigen. Die Kombination aus einem Studium und einer Ausbildung stellt also den perfekten Werdegang für mich dar.

Am ersten Ausbildungstag kam die altbekannte Nervosität in mir hoch. Diese war allerdings schnell verflogen, da mich die Kollegen und Mitauszubildenden herzlich und schon fast fürsorglich aufgenommen haben. Wir bekamen zuvor die Möglichkeit mit den späteren Kollegen Kontakte zu knüpfen und diese kurz kennenzulernen. Fragen zu stellen oder nicht über bestimmte Sachverhalte bescheid zu wissen, stellt keine Schande dar! Wer lernwillig ist, darf so viel fragen, wie er möchte. Teamwork steht an oberster Stelle bei der Volksbank Lübeck und das macht sich auch in der Zusammenarbeit in der Filiale bemerkbar, samt vieler Projekte die das  Azubi-Lehrjahr gemeinsam bewältigen muss, sowie Lehrjahrübergreifende Aktivitäten und diverse weitere spannende Events.

Die Nähe zum Kunden macht großen Spaß. Bereits in der ersten Woche konnte ich den Kunden in vielen Dingen behilflich sein, da den Azubis ein großes Maß an Vertrauen und Selbstständigkeit entgegen gebracht wird. Bis hierher kann ich versichern, dass die Entscheidung, hier meine Ausbildung zu machen, vollkommen richtig war. Ich freue mich bereits auf die weiteren Lehrjahre und die damit verbundenen Erfahrungen und Kenntnisse.

Yannik Schwarzrock

Hallo, mein Name ist Yannik Schwarzrock und ich bin 20 Jahre alt.
Am 01.08.2017 habe ich mein Duales Studium bei der Volksbank Lübeck eG begonnen.

Ich habe 2016 mein Abitur erfolgreich abgeschlossen. Nach meinem Abitur habe ich erst mal
gearbeitet, um reisen zu können. Für mich war schon relativ früh klar, dass ich beruflich in die Richtung der Finanz/- und Wirtschaftswelt gehen möchte und das mit einer Kombination aus Ausbildung und Studium, dem Dualen Studium. Dazu kommt noch, dass ich gerne mit Menschen in Kontakt stehe und der Bereich der Beratung mich sehr anspricht. Ebenfalls konnte ich in der Schulzeit ganz gut mit Zahlen umgehen und Mathe war nie ein Fach, wo ich vorm Unterricht schon gegähnt habe. Außerdem habe ich mich schon seit klein auf im Anzug gesehen.

Für meinen Arbeitgeber Volksbank Lübeck eG habe ich mich entschieden, da mir der
genossenschaftliche Gedanke der Bank gefällt und man hier AUSBILDUNG groß schreibt. Die
Bank hat sich schon vor Beginn der Ausbildung mit uns angehenden Auszubildenden in Verbindung gesetzt. Wir wurden zur Weihnachtsfeier der Azubis eingeladen und durften unseren Eltern bei einem Infoabend schon mal unseren zukünftigen Arbeitgeber zeigen.
Auch am ersten Tag in der Bank wurden wir mit offenen Armen empfangen. Die erste Woche stand unter dem Motto "HanseDays". Wir konnten uns Auszubildende gegenseitig besser kennenlernen und direkt unseren Zusammenhalt als Gruppe verstärken. Bei den HanseDays wurde uns auch die Bank das erste Mal vertiefter vorgestellt mit den ausbildungsbegleitenden Trainings und Programmen, die die Bank extra für uns veranstaltet, um uns so gut wie möglich auf den Bankalltag vorzubereiten. Abgeschlossen haben wir die HanseDays mit einem gemeinschaftlichen Wochenende, bei dem alle Auszubildenden der Volksbank Lübeck eG, sowie weitere Mitarbeiter teilgenommen haben.

Ich bin nun die ersten Wochen in "meiner" Geschäftsstelle, derzeit in Bad Schwartau und
bereue meine Berufswahl keine Sekunde. Ich bin motiviert und freue mich auf die kommenden Jahre bei der Volksbank Lübeck eG.

Antje Viktoria Kräften

Moin, mein Name ist Antje Viktoria Kräften und ich bin 20 Jahre alt.

Im August 2017 habe ich eine Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Volksbank Lübeck begonnen. Ich habe 2016 mein Abitur am Ostseegymnasium Timmendorfer Strand gemacht. Danach bin ich ein Jahr durch Europa gereist.

Es stand für mich fest, dass ich in einer Bank arbeiten möchte. Durch die hanseatischen Tugenden hat mich die Volksbank Lübeck angesprochen, da diese Werte mit meinen persönlichen Interessen übereinstimmen. Der Zusammenhalt steht in der Bank ganz oben und schon in den ,,HanseDays“, unserer Kennenlernwoche, war Teamarbeit erforderlich und ließ uns Azubis zusammenwachsen.

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und der Kundenverbundenheit in der Volksbank Lübeck und hoffe auf eine schöne und lehrreiche Ausbildung.

Ricarda Brüggen

Hallo, mein Name ist Ricarda Brüggen und ich bin 20 Jahre alt. Seit August 2017 mache ich das duale Studium bei der Volksbank in Lübeck. 

Nach meinem Abitur an der Dahlmannschule in Bad Segeberg wusste ich, wie viele andere, zunächst gar nicht was ich machen möchte. Nach längerer Recherche und dem Gedanken, dass Mathe in der Schule eines meiner Lieblingsfächer war und generell Finanzen mich immer interessiert haben, stand mein Entschluss, etwas in Richtung Finanzen zu machen, fest. Nun musste ich mich nur noch mit der Frage beschäftigen : praxisorientierte Ausbildung oder doch das theorielastige Studium? Weil ich beides nicht so optimal fand, habe ich mich für das duale System entschieden, was glücklicherweise von der Volksbank Lübeck angeboten wurde. Das positive an einer Ausbildung/ Studium bei der Bank ist, dass es sehr vielseitig ist und man rund um die Uhr im Kontakt mit den Kunden steht. Man hat die Möglichkeit alle Bereiche genau kennen zu lernen und man wird von Anfang an in das Bankwesen eingebunden.

Die Volksbank Lübeck schenkt einem Vertrauen und gibt sich viel Mühe, dass man eine sehr gute Ausbildung absolviert unter anderen auch mit zusätzlichen Seminaren, Veranstaltungen und Projekten. Schon beim "Azubi-Casting" merkt man, dass die Volksbank Lübeck sich von anderen Banken unterscheidet. Auch der regelmäßige Kontakt vor Beginn der Ausbildung, wie zum Beispiel ein gemeinsames Azubi- Weihnachtsessen oder ein Informationsabend für die ganze Familie, spiegelt das wieder. So hat man schon vor Beginn der Ausbildung die Möglichkeit sein zukünftiges Lehrjahr, die Ausbilder und die Kollegen besser kennen zu lernen.
Im August ging es dann los mit einer Einführungswoche, den sogenannten "HanseDays". Wir haben einen ersten Einblick in die Bankenwelt bekommen und sind mit viel Spaß als Lehrjahr noch weiter zusammen gewachsen, unter anderem auch bei einem gemeinsamen Azubi-Wochenende. Man fühlt sich von Anfang an wohl und wird auch von den Kollegen herzlich empfangen.

Alles in allem habe ich meine Entscheidung bis jetzt noch überhaupt nicht in Frage gestellt und freue mich auf den Rest der Ausbildung!

Tobias Lehmann

Hey, Ich bin Tobias Lehmann und arbeite seit dem 01.08.2017 für die Volksbank Lübeck. Vorher habe ich im schönen, aber auch ländlichen, Porta Westfalica gelebt und bin auch dort zum städtischen Gymnasium gegangen, bei welchem ich 2017 das Abitur bestanden habe.

Im Laufe meiner Schulzeit habe ich ein mehrwöchiges Praktikum bei der örtlichen Sparkasse absolviert und habe so den Beruf des Bankkaufmannes für mich entdeckt. Da ich nach meiner Zeit in der Schule mal was anderes sehen wollte als nur das eigene kleine Städtchen kam ich dazu im Norden leben und auch arbeiten zu wollen. So führte mein Weg zur Volksbank Lübeck, denn „Hanseatisch modern“ beschreibt ziemlich genau das, was ich mir von meinem neuem Wunschwohnort erhoffe.

Der Beruf des Bankers ist, man mag es kaum glauben, total vielseitig und gerade wenn man wie ich die Ausbildung beginnt lernt man echt viel neues kennen. Die verschiedensten Kundengruppen und Kundenanliegen sowie das hantieren mit dem Bankeigenem System verspricht eine spannende erste Zeit im Betrieb. Auch in der Zukunft werde ich mit Sicherheit noch viel Wissen aufsaugen und auch über die anderen Bereiche der Volksbank Lübeck Bescheidwissen.

Der Arbeitgeber hat sich echt Mühe gegeben uns neue Azubis gut zu integrieren. Sei es die Weihnachtsfeier, die feierliche Vertragsunterzeichnung oder die erste Einführungswoche aka die Hansedays. Die Bank heißt uns Willkommen und begrüßt uns in ihrer großen Familie.

Privat lebe ich für den Fußball, spiele auch selber in St. Jürgen und nutze die Zeit um Freunde zu treffen oder mal ein Wochenende in die Heimat zu reisen.
Ich sehe mit einem Lächeln in meine Zukunft bei der Volksbank Lübeck.

Azubi-Projekte

Jede Menge Spaß...

...gehört natürlich zur Ausbildung in der Volksbank Lübeck dazu!

Hier ein Beispiel:

Ice Bucket Challenge - Azubis Volksbank Lübeck

Azubi-Fahrt


Während der zweieinhalbjährigen Ausbildungszeit reisen wir zu einem der Unternehmen der genossenschaftlichen FinanzGruppe.

Anfang 2011 fuhren zwei Ausbildungsjahre gemeinsam nach Frankfurt. Neben der Börse besuchten wir die DZ BANK, die Reisebank und den Genossenschaftsverband e.V.. Eine kleine Shoppingtour über die berühmte Zeil in Frankfurt sowie der Besuch des Living XXL rundeten das Programm ab.

Im Jahr 2013 waren wir bei der Münchener Hypothekenbank in München und haben uns dort vor Ort von den Kollegen das Kreditgeschäft erklären lassen. Ein Besuch auf dem Christkindlsmarkt und in der BMW-Welt mit Werksführung standen dabei auch noch auf dem Programm.

Wir sind mehr als Banker

next

Banker haben nur Einsen in Mathe? Sie sind spießig, interessieren sich nur für Geld und legen ihren Anzug niemals ab? Nicht ganz. Unter dem Leitgedanken „Werde mehr als Banker“ zeigt next, was Dich im Ausbildungsalltag einer Volksbank Raiffeisenbank wirklich erwartet. Als Genossenschaftsbanken schätzen und fördern wir Gemeinschaft, Offenheit, Vielfalt und Regionalität. Deshalb sind wir anders: Wir sind mehr als Banker!

Neugierig, was Azubis der Volksbanken Raiffeisenbanken so alles während ihrer Ausbildung auf die Beine stellen? Dann folge unserem next-Blog, frag uns über WhatsApp oder schau vorbei auf Facebook und Instagram.

 

mehralsbanker.de

mehralsbanker.de/nichts-mehr-verpassen

www.facebook.com/mehralsbanker

www.instagram.com/mehralsbanker

 

 

Nacht der Bewerber


Die Nacht der Bewerber findet seit 2009 in der Volksbank Lübeck statt und wird traditionell von allen Auszubildenden begleitet. Neben Workshops und dem Job-Speed-Dating übernehmen die Auszubildenden auch die Betreuung der Cocktail-Bar und informieren über den Ausbildungsberuf zum Bankkaufmann bzw. zur Bankkauffrau. Ebenfalls mit am Start sind über 35 weitere Unternehmen, die über ihre Karrieremöglichkeiten informieren....schauen Sie doch einfach mal vorbei! Den nächsten Termin für die Nacht der Bewerber finden Sie hier: www.bewerber-nacht.de

Jobmessen und Schulbesuche


Auch hier treffen Sie auf Auszubildende der Volksbank Lübeck:

Ob auf den bekannten Jobmessen in und um Lübeck oder direkt in Lübecker Schulen. Vom Bewerbungstraining, über Knigge-Workshops bis hin zur kompletten Unterrichtsgestaltung. Und das tolle ist: Hier haben die Azubis den Hut auf und bereiten alles in Rahmen von Projekten vor und wachsen über diese Aktionen noch mehr als Team zusammen.

Hier zählt halt echtes TEAMWORK!